Mitwirkende_Brandenburg

Das wird man [in Brandenburg] ja wohl noch sagen dürfen 

 

Freitag, 6. September, 19 Uhr | Friedrich-Wolf-Theater Eisenhüttenstadt

SvenjaFlasspoehler

Foto: Johanna Ruebel

Dr. Svenja Flaßpöhler, geboren 1975 in Münster, Autorin (»Die potente Frau – Für eine neue Weiblichkeit«), Philosophin und Chefredakteurin des Philosophie-Magazins. Zuletzt erschien: »Sensibel – Über moderne Empfindlichkeit und die Grenzen des Zumutbaren« (Klett-Cotta, 2021)

AhmadMansour

Foto: Heike Steinweg

Ahmad Mansour, geboren 1976 in Tira (Israel), Psychologe, Autor (»Solidarisch sein! Gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass« ), als Geschäftsführer von MIND GmbH in der Extremismusprävention tätig. Zuletzt erschien: »Operation Allah – Wie der politische Islam unsere Demokratie unterwandern will« (Fischer, 2022)

JanaSimon

Foto: Frank Rothe

[Moderation] Jana Simon, geboren 1972 in Potsdam, Journalistin u.a. bei der Zeit und Autorin (»Sei dennoch unverzagt – Gespräche mit meinen Großeltern Christa und Gerhard Wolf«) Theodor-Wolff-Preisträgerin. Zuletzt erschien: »Unter Druck – Wie Deutschland sich verändert« (Fischer, 2021)

MashaQrella

[Extra-Gast] Masha Qrella,geboren 1975 in Ost-Berlin, Sängerin und Songwriterin. Sie trug für verschiedene deutsche und internationale Film- und Fernsehproduktionen zum Soundtrack bei, u.a. zum Kinofilm »Kleinruppin forever«. Zuletzt erschien das Album »Woanders« (Staatsakt, 2021)

Foto: Claudia Rorarius

 

 

Samstag, 7. September, 19 Uhr | Ring-Café Finsterwalde

Zugleich Teil der Reihe »Finsterwalder Stadtgespräche«

HeinzBude

Foto: Dawin Meckel

Prof. Dr. Heinz Bude, geboren 1954 in Wuppertal. Nach Stationen in Berlin und Frankfurt/Oder lehrte er bis zur Emeritierung Soziologie an der Uni Kassel. Von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2016 für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Berater der Bundesregierung während der Covid-19-Pandemie. Zuletzt erschien: »Abschied von den Boomern« (Hanser, 2024)

HaraldMartenstein

Foto: C.Bertelsmann

Harald Martenstein, geboren 1953 in Mainz, Journalist, Kolumnist und Schriftsteller (»Heimweg«, »Wut«), Theodor-Wolff-Preisträger. Er lebt in der Uckermark und veröffentlicht seine Kolumnen in der Zeit, der Welt und bei radioeins. Zuletzt erschien: »Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff – Optimistische Kolumnen« (C. Bertelsmann, 2022)

AlevDogan

Foto: The Pioneer

[Moderation] Alev Doğan, geboren 1989 in Bad Honnef (NRW), Podcasterin (»Der 8. Tag«) und Journalistin, stellvertretende Chefredakteurin von The Pioneer, Schleswig-Holsteinischer Journalistenpreis, und ehrenamtlich bei »Coach@Schoo«, einem Verein zur Leseförderung von Kindern in sozio-ökonomisch schwierigen Umfeldern tätig

 

 

Sonntag, 8. September, 19 Uhr | Staatstheater Cottbus

Zugleich Teil der Reihe »Brandenburgische Gespräche mit Jörg Thadeusz und Gästen« des rbb und des Staatstheaters Cottbus

JanFleischhauer

Foto: Susanne Krauss

Jan Fleischhauer, geboren 1962 in Osnabrück, Journalist, Kolumnist und Autor (»Unter Linken«), 30 Jahre für den Spiegel tätig, inzwischen beim Focus. Karl-Hermann-Flach-Preisträger. Zuletzt erschien: »How dare you – Vom Vorteil, eine eigene Meinung zu haben, wenn alle dasselbe denken« (Siedler, 2020)

JanaHensel

Foto: Dominik Butzmann

Jana Hensel, geboren 1976 in Borna (Sachsen), Autorin (»Zonenkinder«, »Achtung Zone – Warum wir Ostdeutschen anders bleiben sollten«), Journalistin bei der Zeit, zuvor stellv. Chefredakteurin des Freitag, Theodor-Wolff-Preisträgerin. Zuletzt (mit Naika Foroutan): »Die Gesellschaft der Anderen« (Aufbau, 2020)

JoergThadeusz

Foto: Jennifer Fey

[Moderation] Jörg Thadeusz, geboren 1968 in Dortmund, Journalist, Schriftsteller, Fernseh- und Radiomoderator u.a. der Sendung »Radio 3 am Morgen« im rbb. Grimme-Preisträger, Gastgeber »Brandenburgischen Gespräche« im Staatstheater Cottbus. Zuletzt erschien der Roman »Steinhammer« (Kiepenheuer & Witsch, 2023)

 

 

Dienstag, 10. September, 19 Uhr | Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt/Oder

Unterstützt vom Brandenburgischen Literaturrat

IjomaMangold

Foto: Thorsten Wulff

Ijoma Mangold, geboren 1971 in Heidelberg, Journalist bei der Zeit und Autor (»Der innere Stammtisch – Ein politisches Tagebuch«), Gewinner des Jörg-Henle-Preises für Literaturkritik. Zuletzt erschien seine Bitcoin-Erzählung »Die orange Pille« (dtv, 2023)

DanielSchulz

Foto: Paula Winkler

Daniel Schulz, geboren 1979 in Potsdam. Journalist und Ressortleiter bei der taz, Autor (»Wir waren wie Brüder«), Theodor-Wolff-Preisträger. Zuletzt erschien: »Ich höre keine Sirenen mehr – Krieg und Alltag in der Ukraine« (Siedler, 2023)

SophieSumburane

Foto: Ben Gross

[Moderation] Sophie Sumburane, geboren 1987 in Potsdam, Autorin (»Stadtgespräche aus Leipzig«) und Schriftstellerin, Board-Mitglied des PEN Berlin. Zuletzt erschien der Roman »Tote Winkel« (Edition Nautilus, 2022)

 

 

Mittwoch, 11. September, 19 Uhr | Neue Bühne Senftenberg

MelanieMoeller

Foto: privat

Prof. Dr. Melanie Möller, geboren 1972 in Bielefeld, lehrt Klassische Philologie mit Schwerpunkt Latinistik an der Freien Universität Berlin. Zuletzt erschien die Streitschrift: »Der entmündigte Leser – Für die Freiheit der Literatur« (Galiani Berlin, 2024)

ManjaPraekels

Foto: Christoph Voy

Manja Präkels, geboren 1974 in Zehdenick (Brandenburg), Dramatikerin, Schriftstellerin (»Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß« und Musikerin (»Der Singende Tresen«), Anna Seghers-Preisträgerin. Zuletzt: »Welt im Widerhall oder war das eine Plastiktüte?« (Verbrecher Verlag, 2022)

ReneSchlott

Foto: Angela Ankner

[Moderation] Dr. René Schlott, geboren 1977 in Mühlhausen (Thüringen), Historiker und Publizist, Mitinitiator des »Manifests für die offene Gesellschaft« zur Kritik der Corona-Politik. Zuletzt: »Autor, Kritiker und Aufklärer – Raul Hilberg in den deutschen Vergangenheitsdebatten« (Wallstein, 2021)

 

 

Donnerstag, 12. September, 19 Uhr | Uckermärkische Bühnen Schwedt

ChristianBangel

Foto: Maurice Weiss

Christian Bangel, geboren 1979 in Frankfurt/Oder, Autor und Journalist bei Zeit-Online, Deutscher Reporterpreisträger. Er prägte den Begriff »Baseballschlägerjahre« und hat das Internetportal »Netz gegen Nazis« mitentwickelt. Roman: »Oder Florida« (Piper, 2017)

NikolausBlome

Foto: Andreas Friese/RTL

Nikolaus Blome, geboren 1963 in Bonn, Journalist und Autor, Politikchef von RTL Deutschland, zuvor bei der Bild und beim Spiegel, Theodor-Wolff-Preisträger. Zuletzt erschien (mit Jakob Augstein): »Oben und Unten: Abstieg, Armut, Ausländer – was Deutschland spaltet« (DVA, 2019)

Boris Kruse

Foto: privat

[Moderation] Boris Kruse, geboren 1978 in Heide (Holstein), Journalist. Seit 2008 in unterschiedlichen Positionen bei der Märkischen Oderzeitung tätig, zeitweilig in der Redaktion in Schwedt. Buchveröffentlichung: »HNE Eberswalde – Einst & Jetzt« (Culturcon Medien, 2012)

 

 

Freitag, 13. September, 18 Uhr | Museum Neuruppin

Unterstützt von der Havelländischen Buchhandlung

ChristofMeueler

Foto: Ulli Winkler/nd

Christof Meueler, geboren 1968 in Hameln (Niedersachsen), Journalist und Autor. Er leitete lange Zeit das Feuilleton der jungen Welt und ist seit 2019 in gleicher Funktion bei nd.Der Tag (ehemals neues deutschland) tätig. Zuletzt erschien: »Die Welt in Schach halten – Das Leben des Wiglaf Droste« (Tiamat, 2024)

CorneliusPollmer

Foto: Amac Garbe

Cornelius Pollmer, geboren 1984 in Dresden, Journalist und Autor. Lange Zeit politischer Korrespondent der Süddeutschen Zeitung für Ostdeutschland, inzwischen dort im Feuilleton. Zuletzt erschien: »Heut ist irgendwie ein komischer Tag – Meine Wanderungen durch die Mark Brandenburg« (Penguin, 2019

KathrinGottwald

Foto: Madsack

[Moderation] Kathrin Gottwald, geboren 1969 in Kleinmachnow (Brandenburg), Journalistin, seit 35 Jahren im Lokaljournalismus tätig, zeitweise als Redaktionsleiterin in Neuruppin, inzwischen stellv. Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen Zeitung

 

 

Samstag, 14. September, 19 Uhr | Kulturkombinat Perleberg

NoraBossong

Foto: Heike Steinweg/Suhrkamp

Nora Bossong, geboren 1982 in Bremen, Schriftstellerin (»Gesellschaft mit beschränkter Haftung«, »Schutzzone«), Mitglied im Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Thomas-Mann-Preisträgerin. Zuletzt erschien: »Die Geschmeidigen – Meine Generation und der neue Ernst des Lebens« (Ullstein, 2022)

KatharinaWarda

Foto: Marcus Reichmann

Katharina Warda, geboren 1985 in Wernigerode (Sachsen-Anhalt), Autorin und Soziologin. Sie promoviert mit einer literaturwissenschaftlichen Arbeit zur Widerständigkeit biografischer Erzählungen in Tagebuch-Blogs und betreibt das antirassistische Multimediaprojekt »Dunkeldeutschland«

CorneliaGeissler

Foto: Justin Sudbrak

[Moderation] Cornelia Geißler, geboren 1965 in Ost-Berlin, Journalistin und Literaturkritikerin bei der Berliner Zeitung, Jurymitglied der SWR-Bestenliste seit 1994

 

 

Montag, 16. September, 19 Uhr | Stadtbibliothek Eberswalde

Unterstützt vom Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio der Stadt Eberswalde

MaybritIllner

Foto: Christian Schoppe/ZDF

Maybrit Illner, geboren 1965 in Ost-Berlin, Journalistin, Moderatorin der nach ihr benannten Talkshow im ZDF und Autorin, Deutsche Fernsehpreisträgerin. Buchveröffentlichung: »Politiker-Deutsch/Deutsch-Politiker« (Langenscheidt, 2007)

BerndStegemann

Foto: Katrin Ribbe

Prof. Dr. Bernd Stegemann, geboren 1967 in Münster, Dramaturg und Autor (»Das Gespenst des Populismus«). Er lehrt Dramaturgie und Kultursoziologie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Zuletzt: »Identitätspolitik« (Matthes & Seitz, 2023)

SabineSchicketanz

Foto: Andreas Klaer/PNN

[Moderation] Sabine Schicketanz, geboren 1977 in West-Berlin, Journalistin. Sie ist Chefredakteurin der Potsdamer Neuesten Nachrichten, Mitglied der erweiterten Chefredaktion des Tagesspiegel, Beirätin des »M 100 Sanssouci Colloquium« sowie Jury-Mitglied des Stern-Preises (Ex-Nannen-Preis)

 

 

Dienstag, 17. September, 19 Uhr | Brandenburg an der Havel, Brandenburger Theater

Unterstützt von der Fouqué-Bibliothek Brandenburg

PinarAtalay

Foto: Frank P. Wartenberg

Pinar Atalay, geboren 1978 in Lemgo (NRW), Journalistin und Moderatorin. Von 2014 bis 2021 moderierte sie für die ARD die »Tagesthemen«, derzeit moderiert sie »RTL aktuell« und »RTL direkt«. Ausgezeichnet mit dem Grimme Online Award. Buchveröffentlichung: »Schwimmen muss man selbst – Wie ich als Arbeiterkind den Weg ins deutsche Fernsehen fand« (Penguin, 2021)

MichelFriedman

Foto: Gaby Gerster

Prof. Dr. Dr. Michel Friedman, geboren 1956 in Paris, Moderator, Jurist, Philosoph, Publizist (»Fremd«). 1992-94 im CDU-Bundesvorstand, 2001-03 Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses. Er lehrt Immobilien- und Medienrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences. Zuletzt erschien der Essay »Judenhass« (Berlin Verlag, 2024)

DenizYuecel

Foto: Marlene Gawrisch/Welt

[Moderation] Deniz Yücel, geboren 1973 in Flörsheim (Hessen), Journalist bei der Welt und Sprecher des PEN Berlin, Theodor-Wolff-Preisträger. Zuletzt erschien: »Agentterrorist – Eine Geschichte über Freiheit und Freundschaft, Demokratie und Nichtsodemokratie« (Kiepenheuer & Witsch, 2019)

 

 

Mittwoch, 18. September, 19 Uhr | Klubhaus Ludwigsfelde

ConstantinSchreiber

Foto: Andreas Hornoff

Constantin Schreiber, geboren 1979 in Cuxhaven, Journalist und Autor (»Inside Islam«). Er ist Sprecher der ARD-»Tagesschau«, Gründer der Deutschen Toleranzstiftung in Leipzig und Grimme-Preisträger. Im September 2024 erscheint: »Lasst uns offen reden! Warum die Demokratie furchtlose Debatten braucht« (Hoffmann und Campe)

JuliZeh

Foto: Peter von Felbert

Dr. Juli Zeh, geboren 1974 in Bonn, Schriftstellerin (»Adler und Engel«, »Spieltrieb«) und Juristin. Deutsche Buchpreisträgerin. Sie lebt seit 2007 im Havelland und ist ehrenamtliche Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg. Zuletzt erschien (mit Simon Urban) der Roman »Zwischen Welten« (Luchterhand, 2023)

FredericSchwilden

Foto: Amely Deiss

[Moderation] Frédéric Schwilden, geboren 1988 in Bonn, Schriftsteller, Journalist bei der Welt und Fotograf. Die Berliner Galerie Haverkampf/ Leistenschneider zeigte 2021 seine erste Fotoausstellung »Einigkeit und Recht und Freizeit«. Zuletzt erschien der Roman »Toxic Man« (Piper, 2023)

 

 

Donnerstag, 19. September, 19 Uhr | Waschhaus Potsdam

MonikaMaron

Foto: Jonas Maron

Monika Maron, geboren 1941 in Berlin, Schriftstellerin (»Flugasche«, »Stille Zeile Sechs«, »Munin oder Chaos im Kopf«), Trägerin des Deutschen Nationalpreises. Regelmäßige Beiträge für Zeitungen (u.a. Welt, NZZ). 1988 siedelte sie aus der DDR in die BRD über. Zuletzt erschien der Roman »Das Haus« (Hoffmann und Campe, 2023)

EvaMenasse

Foto: Jakob Weber

Eva Menasse, geboren 1970 in Wien, Schriftstellerin (»Vienna«, »Dunkelblum«), ehemalige Journalistin (profil, FAZ), Sprecherin des PEN Berlin und Heinrich-Böll-Preisträgerin. Zuletzt erschien der Essay »Alles und nichts sagen – Vom Zustand der Debatte in der Digitalmoderne« (Kiepenheuer & Witsch, 2023)

JanFeddersen

Foto: Rainer Nicolaysen

[Moderation] Jan Feddersen, geboren 1957 in Hamburg, Journalist bei der taz, Kurator des taz.lab und Autor (»Wunder gibt es immer wieder – Das große Buch zum Eurovision Song Contest«). Zuletzt erschien (mit Philipp Gessler): »Kampf der Identitäten – Für eine Rückbesinnung auf linke Ideale« (Ch. Links, 2021)

Sebastian23

[Extra-Gast] Sebastian 23, bürgerlich: Sebastian Rabsahl, geboren 1979 in Duisburg, Schriftsteller, Slam-Poet und Comedian. Zuletzt erschien: »Alles wird gut – Die Welt retten in 5712 einfachen Schritten« (bene!, 2024)

Foto: Martin Steffen

 

 

Weitere Veranstaltungen der Reihe:

Das wird man [in Sachsen] ja wohl noch sagen dürfen

Das wird man [in Thüringen] ja wohl noch sagen dürfen

Gesamtüberblick

 

Gefördert von:

Logo Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte
Logo Tolerantes Brandenburg
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner